Blick in die Ferne

 

Das Wesentliche

Mit Farbe wird eine weite Landschaft gemalt. Als Ausgangsmaterial dienen fotografische oder gemalte Vorlagen, die vermischt und umgestaltet werden. Es kann mit Acryl- oder Aquarellfarben, mit Tuschen oder Kohle gearbeitet werden. 

Worauf es ankommt

Das Charakteristische der Landschaft soll in der Komposition, der Tiefenwirkung, der Farbe und den Details ausgedrückt werden. Das Bild soll in einem großen Format, mindestens 40x60 cm auf Papier oder Leinwand realisiert werden.

Wie es geht

Stell dir vor, du stehst in einer weiten Landschaft, der Blick schweift in die Ferne. Bist du am Meer? Im Gebirge oder in der Wüste? Ist die Landschaft karg und felsig oder waldig und fruchtbar? Präge dir den Charakter deiner Landschaft gut ein.


Sammle Bildmaterial, dass deine Vorstellung unterstützt. Das können eigene Bilder aus dem Urlaub oder von einer Wanderung, Fotos aus Bildbänden oder Bilder aus dem Internet sein. Wichtig ist, dass du die Bilder ausgedruckt vor dir liegen hast. Es ist sinnvoll, die Bilder gleich zu einer Kompositionsidee anzuordnen.


Zeichne in kleinen Formaten Entwürfe, in denen du verschiedene Motive aus dem Bildmaterial kombinierst. Achte bei der Komposition darauf, das Bild geschickt in drei Bereiche einzuteilen: den Vordergrund, den Mittelgrund und den Hintergrund. Verwende zum Skizzieren lieber Kohle oder Grafit als Bleistifte, weil du damit eine kräftigere Lichtwirkung erzielst. Natürlich kannst du auch farbige Entwürfe skizzieren.


Sobald du einen interessanten Entwurf gezeichnet hast, kannst du beginnen, dein Bild in ein großes Format umzusetzten. Entscheide dich für eine Technik: Acrylfarbe oder Aquarell, Kohle oder Pastellkreiden sind geeignet.